AGB

Lieferbedingungen

Liefervertrag
Bestellungen, die nicht ab Lager geliefert werden können, werden von uns schriftlich bestätigt. Über Unstimmigkeiten in unseren Bestätigungen sind wir umgehend zu unterrichten, da alle Bestellungen gemäß unseren Auftragsbestätigungen ausgeführt werden. Standardabmes-sungen, welche nicht mehr hergestellt werden, obwohl sie im Katalog aufgeführt sind, müssen als Sonderanfertigungen nach Ergebnis berechnet werden.

Wir behalten uns eine Mehr- bzw. Minderlieferung von bis zu 10 % der bestellten Stückzahl für Sonderanfertigungen vor.

Die Lieferung erfolgt ab Werk des Lieferers auf Rechnung und Gefahr des Bestellers. Porti und Verpackung werden separat berechnet.

Preise
Lieferungen erfolgen zu den Preisen gemäß gültiger Preisliste ab Werk des Lieferers. Die Preise verstehen sich ausschließlich Teuerung und MWSt. Spezialanfertigungen werden gemäß Angebot oder, falls auf der Auftragsbestätigung nichts vermerkt ist nach Ergebnis in Rechnung gestellt.

Lieferfristen
Die Lieferfristen sind nur bindend, wenn sie vom Lieferer ausdrücklich als bindend bestätigt sind. Die Lieferzeit beginnt frühestens nach Klärung sämtlicher Einzelheiten der Ausführung. Unvorhergesehene Ereignisse, die außerhalb des Machtkreises des Lieferers liegen, z. B. verspätete Lieferung des Unterlieferers, Ausschußwerden beim Unterlieferer, verlängern die Lieferfrist angemessen, und zwar auch dann, wenn sie während eines etwaigen Lieferverzuges eintreten. Teillieferungen sind zulässig.

Gefahrtragung
Die Gefahr geht auf den Besteller über, sobald der Liefergegenstand das Werk des Lieferers verläßt, auch dann, wenn frachtfreie Lieferung vereinbart worden ist. Verzögert sich der Versand aus Gründen, die der Lieferer nicht zu vertreten hat, so geht die Gefahr bei Versandbereitschaft des Liefergegenstandes auf den Besteller über. Der Lieferer versichert die Ware auf Wunsch des Bestellers und auf dessen Kosten gegen Transportschäden.

Liefervertrag
Bestellungen, die nicht ab Lager geliefert werden können, werden von uns schriftlich bestätigt. Über Unstimmigkeiten in unseren Bestätigungen sind wir umgehend zu unterrichten, da alle Bestellungen gemäß unseren Auftragsbestätigungen ausgeführt werden. Standardabmes-sungen, welche nicht mehr hergestellt werden, obwohl sie im Katalog aufgeführt sind, müssen als Sonderanfertigungen nach Ergebnis berechnet werden.

Wir behalten uns eine Mehr- bzw. Minderlieferung von bis zu 10 % der bestellten Stückzahl für Sonderanfertigungen vor.

Die Lieferung erfolgt ab Werk des Lieferers auf Rechnung und Gefahr des Bestellers. Porti und Verpackung werden separat berechnet.

Preise
Lieferungen erfolgen zu den Preisen gemäß gültiger Preisliste ab Werk des Lieferers. Die Preise verstehen sich ausschließlich Teuerung und MWSt. Spezialanfertigungen werden gemäß Angebot oder, falls auf der Auftragsbestätigung nichts vermerkt ist nach Ergebnis in Rechnung gestellt.

Lieferfristen
Die Lieferfristen sind nur bindend, wenn sie vom Lieferer ausdrücklich als bindend bestätigt sind. Die Lieferzeit beginnt frühestens nach Klärung sämtlicher Einzelheiten der Ausführung. Unvorhergesehene Ereignisse, die außerhalb des Machtkreises des Lieferers liegen, z. B. verspätete Lieferung des Unterlieferers, Ausschußwerden beim Unterlieferer, verlängern die Lieferfrist angemessen, und zwar auch dann, wenn sie während eines etwaigen Lieferverzuges eintreten. Teillieferungen sind zulässig.

Gefahrtragung
Die Gefahr geht auf den Besteller über, sobald der Liefergegenstand das Werk des Lieferers verläßt, auch dann, wenn frachtfreie Lieferung vereinbart worden ist. Verzögert sich der Versand aus Gründen, die der Lieferer nicht zu vertreten hat, so geht die Gefahr bei Versandbereitschaft des Liefergegenstandes auf den Besteller über. Der Lieferer versichert die Ware auf Wunsch des Bestellers und auf dessen Kosten gegen Transportschäden.

Zahlung

Falls nicht anders angegeben sind unsere Rechnungen innerhalb 30 Tagen netto zu zahlen.

Reklamationen
Der Besteller hat gemäß §377, §378 HGB Rügepflicht. Der Lieferer behält sich, entgegen der Angaben im Katalog, jederzeit Änderungen der Schneidengeometrien, der Materialqualitäten sowie der übrigen technischen Daten vor. Sollte eines unserer Werkzeuge aufgrund eines Material- oder Härtefehlers defekt gehen, werden wir diesen kostenlos ersetzen. Diese Garantie erstreckt sich jedoch nur auf den Ersatz des Werkzeuges, ohne jede weitere Entschädigung. Für Werkzeuge, die durch normale Abnützung oder übermäßige Beanspruchung defekt gingen, kann kein Ersatz geleistet werden.

Gerichtsstand
Zuständig für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist das Gericht, das für den Hauptsitz des Lieferers oder seiner Niederlassung, von der die Lieferung erfolgte, zuständig ist. Der Lieferer kann jedoch auch am Sitz des Bestellers klagen.

Anerkennung unserer Lieferbedingungen
Der Käufer anerkennt unsere Lieferbedingungen auch dann, wenn diese nicht einzeln den Angeboten oder Auftragsbestätigungen beigefügt sind.